Therapeutinnen und Therapeuten finden!

Hier habe ich ein paar Links zusammengestellt, die Ihnen helfen sollen, Therapeutinnen bzw. Therapeuten zu finden.

Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten können Ihnen helfen, sich wieder bzw. besser oder auch schmerzfreier bewegen zu können, unabhängig davon, ob Sie einen Schlaganfall erlitten haben, an einer Bandscheibe operiert worden sind, oder aber auch an einer chronischen neurologischen Erkrankung wie Morbus Parkinson oder Multipler Sklerose leiden. Hier geht es zur Suche von Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten.

Die Ergotherapie hat sich ganz der Alltagsorientierung verschrieben. Ob Sie nun zum Beispiel durch eine Ungeschicklichkeit in der Hand oder durch eine Gedächtnisstörung beeinträchtigt sind, in beiden Fällen kann Ihnen Ergotherapie helfen, Ihre Alltagstätigkeiten selbständig ausführen zu können. Hier geht es zur Suche nach Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten.

Im Bereich der Neurologie beschäftigt sich die Logopädie mit der Behandlungen von Störungen der Sprache und des Sprechens, sowie des Schluckens. Beide Fähigkeiten haben große praktische aber auch emotionale Bedeutung. (Es heißt übrigens nicht Logotherapie – Das ist etwas ganz anderes und zwar eine bestimmte Form der Psychotherapie) Hier geht es zur Suche nach Logopädinnen und Logopäden.

Vorweg:

Sprechen Sie mit Ihrem Facharzt/ihrer Fachärztin, welche Therapie bei Ihnen sinnvoll ist. Wichtig ist bei der Suche darauf zu achten, dass die jeweilige Therapeutinnen bzw. Therapeuten einen Schwerpunkt in Neurologie haben. Um die Kosten ganz oder teilweise rückerstattet  zu bekommen, benötigen Sie im allgemeinen eine chefärztliche Bewilligung. Erkundigen Sie sich bereits im Vorfeld bei Ihrer Therapeutin/Ihrem Therapeutenen, Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin oder Ihrer Krankenkassa.